Kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang

6 kostenlose Girokonten ohne Mindesteingang im Vergleich

Sie suchen ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang? Wir haben für Sie diverse Angebote der Banken zusammengetragen und verglichen. So finden Sie schnell und ohne viel Aufwand das Konto, das am besten zu Ihnen passt!

Platz Bank Merkmale* Besonderheiten*
1 Girokonto DKB
Grundgebühr: 0 €
EC-Karte: 0 €
Kreditkarte: 0 €
Guthabenzins: 0%
Dispozins: 6,9%
Weltweit kostenlos Bargeld mit Kreditkarte abheben
0,6% p.a. auf das Visa-Card Guthaben
Bis zu 17% Cashback und über 100 Prämien im DKB-ClubWeitere Informationen
2 Girokonto der ING DiBa im Vergleich
Grundgebühr: 0 €
EC-Karte: 0 €
Kreditkarte: 0 €
Guthabenzins: 0%
Dispozins: 7,50%
75 € Eröffnungsbonus
Bei 2 aufeinanderfolgende monatl. Gehaltseingängen über mind. 1.000 € in den ersten 4 Monaten Kostenlos an 90% der Geldautomaten in Deutschland Bargeld abhebenWeitere Informationen
3 Girokonto Norisbank
Grundgebühr: 0 €
EC-Karte: 0 €
Kreditkarte: 0 €
Guthabenzins: 0%
Dispozins: 10,85%
Kostenloses Girokonto ohne Bedingungen
An 9.990 Geldautomaten der Cash Group kostenlos Geld abheben
Weltweit kostenlos Bargeld mit Kreditkarte abhebenWeitere Informationen
4 Girokonto comdirect
Grundgebühr: 0 €
EC-Karte: 0 €
Kreditkarte: 0 €
Guthabenzins: 0%
Dispozins: 8,95%
bis zu 150 € Prämie (bei Nichtgefallen, 100 € bei Gefallen)
An 9.990 Geldautomaten der Cash Group kostenlos Geld abheben
Weltweit kostenlos Bargeld mit Kreditkarte abhebenWeitere Informationen
5 TargoBank im Girokonto-Test
Grundgebühr: 0 €
EC-Karte: 0 €
Kreditkarte: 0 €
Guthabenzins: 0%
Dispozins: 7,63%1
Gebührenfrei an Geldautomaten mit Visa-Logo abheben
100 %-Schutz bei Online-Banking
Gebührenfreie Dispo-Freigrenze bis 50 €Weitere Informationen
6 Postbank-Girokonto im Test
Grundgebühr: 0 €
EC-Karte: 0 €
Kreditkarte: 0 €3
Guthabenzins: bis 0,05%
Dispozins: 10,55%
An 9.990 Geldautomaten der Cash Group kostenlos Geld abheben
Shell Tank-Rabatt
bis zu 250 € Eröffnungsbonus Weitere Informationen

*Angaben zu Merkmalen, wie z. B. Dispozins und Guthabenzins, oder Besonderheiten, wie z. B. Startguthaben, können abweichen, da diese nicht in Echtzeit und in zum Teil unregelmäßigen Abständen aktualisiert werden. Bitte informieren Sie sich auf der Website der Bank über die aktuellen Konditionen. Die letzte Aktualisierung aller Daten erfolgte am 24.05.2016.

1Überziehungen bis 50 € frei (0%)

3Im ersten Jahr, danach 22 € pro Jahr

Kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang: eine faire Sache!

Wer wenig Geld zur Verfügung hat, muss meist besonders gut auf dieses achten. Gebühren, die man sich durch einen Bankwechsel sparen kann, stehen da ganz oben auf der Liste der Dinge, die man möglichst schnell ändern sollte. Viele Banken bieten mittlerweile auch Ihren Kunden, die weniger verdienen kostenlose Girokonten ohne Mindestgeldeingang. Bei diesen Konten zahlt man keine Kontoführungsgebühr – egal wie viel oder wie wenig man verdient.

Für Banken lohnt sich dieses Konzept, ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang anzubieten, da junge Kunden wie Auszubildende und Studierende zunächst meist wenig verdienen (und somit bei einem Konto mit Mindesteingang Gebühren zahlen müssten), später aber mit hoher Wahrscheinlichkeit mehr verdienen werden. Somit binden diese Banken junge Kunden an sich, von denen Sie sich erhoffen, dass diese die Bank später (wenn sie im Berufsleben stehen und voll verdienen) nicht mehr wechseln. Einige Banken, die Girokonten mit Mindesteingang anbieten, bieten für Schülern, Studierende und Auszubildende übrigens spezielle Konditionen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Girokonto für Schüler, Girokonto für Studierende oder Girokonto für Auszubildende.

Für den Kunden lohnt sich ein solches Konto aus dem einfachen Grund, dass er somit etwas mehr Geld zur Verfügung hat und sparen kann. Sollte man später mit dieser Bank nicht mehr zufrieden sein, kann man in den meisten Fällen einfach und problemlos die Bank wechseln.

Vorteile eines Gratis-Kontos ohne Mindesteingang?

Viele Banken werben derzeit damit, dass ihre Girokonten für den Kunden komplett kostenlos sind. Schaut man dann jedoch etwas genauer ins Kleingedruckte, sieht man dort nicht selten Formulierungen wie „das Girokonto ist kostenlos ab einem monatlichen bargeldlosen Eingang von mindestens 1.000 Euro“. Dies bedeutet, dass alle, die im Monat weniger als 1.000 Euro verdienen eben doch Gebühren zahlen müssen. Hierzu gehören nicht nur 400-Euro-Jobber, Auszubildende, Studierende und Schüler, sondern auch viele andere, die diese Grenze nicht erreichen und zum Beispiel nur 800 bis 900 Euro im Monat verdienen.

Wer wenig verdient wird somit quasi doppelt benachteiligt: er hat im Monat nicht nur weniger Geld zur freien Verfügung, sondern soll davon auch noch einen Teil an seine Bank für das Konto zahlen. Doch glücklicherweise ist dies nicht bei allen Banken der Fall: Viele bieten kostenlose Girokonten ohne Zusatzbedingungen wie den Mindestgeldeingang an. Um Ihnen langes Suchen zu ersparen, finden Sie hier eine Übersicht über die meisten kostenlosen Girokonten, die alle keinen Mindesteingang erfordern.

Mit einem kostenlosen Girokonto ohne Mindesteingang bis zu 70,80 € im Jahr sparen!

Wenn Ihr Konto 5,90 Euro im Monat kostet (wie zum Beispiel das Konto der Postbank, wenn man weniger als 1.000 Euro bargeldlosen Geldeingang im Monat hat), sparen Sie im Jahr 70,80 Euro wenn Sie zu einem Anbieter wechseln, bei dem Sie keine Kontoführungsgebühren zahlen müssen. Wenn man davon ausgeht, dass man sein Konto meist über sehr lange Zeit behält, sparen Sie in 10 Jahren 708 Euro!